VfB Lengenfeld 1908 e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Sternquell Vogtlandpokal, 1.R

Heinsdorfergrund   VfB Lengenfeld 1908
Heinsdorfergrund 3 : 4 VfB Lengenfeld 1908
n. E.
(0:0, 0:0, 0:0)
1.Mannschaft   ::   Sternquell Vogtlandpokal   ::   1.R   ::   08.08.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Jean-Patric Freitag, Nick Kerti, Christopher Weiß, Khalil Kanber

Zuschauer

120

Elfmeterschießen

0 : 1Noel Henke
1 : 1Heinsdorfergrund
2 : 1Heinsdorfergrund
2 : 2Pascal Herzog
2 : 3Heinsdorfergrund
3 : 3Tim Sobotzki
3 : 4Martin Mothes

Derbysieg in Pokalrunde Nr. 1

32 Partien waren in der ersten Hauptrunde des Kreispokalwettbewerbs des Vogtländischen Fußballverbandes angesetzt, 29 fanden am vergangenen Wochenende tatsächlich statt. Der SV Grün-Weiß und der SV Schreiersgrün erreichten kampflos die zweite Runde, weil deren Gastgeber, die Spielgemeinschaften Reuth/Reichenbacher FC III beziehungsweise Bad Elster/Adorf II, nicht antraten. Die Partie des SV Theuma gegen den FC Werda wird am Sonntag nachgeholt, weil Werda als Cupverteidiger am gestrigen Sonntag im Landespokalwettbewerb gefordert war. Die ganz große Überraschung blieb diesmal aus, so schafften alle Vogtlandligisten den Sprung in die zweite Runde. Einige mussten sich allerdings mühen - wie die SpVgg Neumark mit dem 5:4 bei der Spielgemeinschaft Neustadt/ Kottengrün, die drei Klassen tiefer aktiv ist. Die einzigen beiden Heimsiege gab es in Duellen von Kreisligisten: Großfriesen behielt gegen Brunn 3:0 die Oberhand, Leubnitz musste gegen Netzschkau ins Elfmeterschießen und zeigte dort die besseren Nerven. Das war eines von nur zwei Spielen, bei denen nach 90 Minuten keine Entscheidung gefallen war. Das zweite war das Vogtlandklasse-Duell zwischen Heinsdorfergrund und Lengenfeld. Nachdem 120 Minuten lang kein Tor gefallen war, gewann Lengenfeld vom Elfmeterpunkt 4:3. Wesentlich mehr für ihr Geld zu sehen bekamen da die Zuschauer Jößnitz, wo sich die große Vogtlandklasse-Favorit VfB Schöneck beim 16:0 gegen die Jößnitz II schadlos hielt. Zweistellig machten es auch der VfB Plauen Nord (12:1 bei Eintracht Auerbach), der 1. FC Rodewisch (12:0 bei Fortuna Plauen II) und der SV Kottengrün (11:0 bei Wernitzgrün/Markneukirchen II).  Die zweite Runde folgt bereits am Wochenende


Quelle: Freie Presse

Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel





Mitstreiter gesucht!