VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 23.ST (2016/2017)

VfB Lengenfeld 1908   SG Rotschau
VfB Lengenfeld 1908 3 : 4 SG Rotschau
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   23.ST   ::   14.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Pascal Herzog, Niwar Amin

Assists

Pascal Herzog, Martin Mothes

Gelbe Karten

Pascal Herzog, Norman Berger, Niwar Amin, Martin Mothes, Jean-Patric Freitag

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (5.min) - Pascal Herzog per Elfmeter (Martin Mothes)
1:1 (6.min) - SG Rotschau
1:2 (32.min) - SG Rotschau per Elfmeter
2:2 (58.min) - Pascal Herzog per Freistoss
2:3 (59.min) - SG Rotschau
3:3 (61.min) - Niwar Amin (Pascal Herzog)
3:4 (68.min) - SG Rotschau

VfB kann Niederlage nicht abwenden

Im Vergleich zu den vergangenen Wochen bekamen die Zuschauer einen wesentlich beherzteren Auftritt der Heimelf zu sehen. Bereits nach 5 Minuten durfte Herzog, nach starker Einzelleistung von M. Mothes, einem Foul und dem folgerichtigen Pfiff, zum Strafstoß antreten. Der gegnerische Torwart war zwar noch dran, konnte aber letztendlich gegen den strammen Schuss nichts machen. Fast im Gegenzug dann der äußerst glückliche Ausgleich für die Gäste. Beim Versuch den Ball aus der Gefahrenzone zu klären, köpft ein Abwehrspieler seinen Mitspieler an und der Ball geht als Bogenlampe ins Tor. Es ging also wieder von Null los und es entwickelte sich ein Spiel bei dem sich beide Mannschaften nicht versteckten und immer wieder mit Nadelstichen versuchten zum Erfolg zu kommen. In Minute 32. dann die nächste sehr unglückliche Situation für unser Team. Einen Schuss aufs Tor kann unser Schlussmann nicht gleich festhalten und wirft sich im nachfassen auf den Ball. Ein Rotschauer rennt einfach weiter drauf zu, in unseren Torwart hinein, und bekommt, warum auch immer, den Strafstoß zugesprochen. 1:2 das Spiel war gedreht und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach der Pause kam unser Team erneut gut ins Spiel und belohnte sich in der 58. Minuten mit dem Ausgleich. Herzog hämmerte einen Freistoß kurz vorm Strafraum ins Tor. Doch erneut im Gegenzug konnte Rotschau die Führung wieder herstellen. Ein langgeschlagener Ball, ein verlorenes Kopfballduell, ein Lupfer und der Ball war wieder im Tor. Das ging eindeutig zu einfach … Aber erneut gab sich unser Team nicht auf. Nur 2 Minuten später war Herzog wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum, diesmal setzte er seinen Körper gekonnt ein und legte für Amin auf, der nur noch einschieben musste. Ausgleich! Zudem holte sich ein Rotschauer nach üblem Foul an der Mittellinie noch die Ampelkarte ab, sodass doch eigentlich alles für uns lief. Pustekuchen … In der 68. Minuten bekommt Rotschau einen Freistoß zugesprochen und führt diesen mit einem gekonnten Trick zur erneuten Führung aus. 

Bis zum Ende warf die Heimelf  nun noch einmal alles nach vorn, doch bis auf eine letzte Chance mit dem Abpfiff, bei der der Ball knapp am langen Pfosten vorbeistrich, war nichts mehr drin.

Eine bittere, weil doch durchaus unglückliche, Niederlage, bei der man allerdings auch nicht ganz unschuldig war, hatte man es doch zeitweise in der Hand.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!