VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 5.ST (2015/2016)

VfB Lengenfeld 1908   FC Werda 1921
VfB Lengenfeld 1908 1 : 4 FC Werda 1921
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   5.ST   ::   20.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Pascal Herzog

Assists

Christoph Becker

Gelbe Karten

Patrick Rudolph

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (12.min) - Pascal Herzog (Christoph Becker)
1:1 (63.min) - FC Werda 1921
1:2 (70.min) - FC Werda 1921
1:3 (72.min) - FC Werda 1921 per Elfmeter
1:4 (90.min) - FC Werda 1921

Erneut keine Punkte für den VfB

Nachdem sich die Personelle Lage zum Spiel in der Vorwoche etwas entspannt hatte, konnte Trainer Sachs in der Aufstellung wieder mehr variieren. Und so ging sein Plan vor allem in der ersten Hälfte auch richtig gut auf. Gegen spielerisch gute Gegner heilt unser Team sehr gut mit und erarbeitete sich immer wieder Chancen. Immer wieder tauchte der VfB aus einer sicheren Abwehr gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Doch die Führung sollte durch einen Standard fallen. Becker bringt einen Freistoß von der Außenlinie Höhe Strafraum hoch vors Tor auf den langen Pfosten, wo Herzog ganz allein den Ball ins Tor schieben kann. Dann musste Werda natürlich mehr machen und kam auch zur ein oder anderen Chance aber Petzoldt hielt seinen Kasten sauber. Der VfB bekam dadurch aber mehr Platz und hätte auch kurz nach der Führung nachlegen können, vielleicht sogar müssen. Denn Herzog kann, nach Pass von Amin, allein mit Ball am Fuß auf den Torhüter zu laufen, scheitert aber am Keeper. in den folgenden Minuten sahen die Zuschauer ein Spiel was ständig hin und her ging, ohne große Verschnaufpause fuhren beide Mannschaften immer wieder neue Angriffe. Doch bis zur Pause sollte bis einen Lattentreffer auf Seiten der Gäste nichts mehr passieren. Eine Hälfte in der unser Team auf Augenhöhe mit dem Gegner stand und nicht unverdient in Führung lag.

Nach der Pause sollte dann allerdings eine deutlich schwächere Halbzeit unseres Teams folgen. Von der ersten Minute an setzte Werda unsere Mannschaft unter Druck und drängte sie tief in die eigene Hälfte. Das Mittelfeld bekam kaum mehr Druck auf den Ball und geklärte Bälle aus der Abwehr kamen immer wieder zurück weil der Angriff nicht mehr in der Lage war die Bälle fest zu machen. Und so deutete sich wieder einmal an was kommen musste. Die Gäste konnten ausgleichen. Das ärgerliche dabei ist jedoch, das das Tor nicht einmal aus dem Spiel heraus fiel sondern nach einer ecke die Zuordnung nicht richtig passte und der gegnerische Stürmer einköpfen konnte. Und es sollte noch schlimmer kommen. Anscheinend hatte man aus den Fehlern beim Ausgleich nicht dazu gelernt denn es trat genau die gleiche Situation wieder ein und genau der selber gegnerische Stürmer konnte wieder per Kopf nach einer Ecke einköpfen. 
Nun war die Gegenwehr irgendwie gebrochen. Mit kaum mehr Kraft zum Gegenhalten tat sich unser Team sehr schwer. Die Entscheidung sollte dann nur Zwei Minuten nach dem Führungstreffer noch ein Elfmeter bringen. Zwar versuchte man auf der Seite des VfB dann noch einmal alles um vielleicht doch noch was mitnehmen zu können, doch bis auf eine Torchance durch Becker nach einer Unsicherheit des gegnerischen Keepers war nichts mehr drin. In der letzten Spielminute musste das Team dann auch noch das Vierte Gegentor hinnehmen.


Nun heißt es das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken und auf die erste Halbzeit aufzubauen. Nächste Woche zählt nur ein Sieg um Boden im Kampf gegen den Abstieg gut zu machen.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!