VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 6.ST (2017/2018)

1. FC Rodewisch   VfB Lengenfeld 1908
1. FC Rodewisch 1 : 1 VfB Lengenfeld 1908
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   6.ST   ::   08.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Pascal Herzog

Assists

Christian Mothes

Gelbe Karten

Norman Berger

Zuschauer

173

Torfolge

0:1 (52.min) - Pascal Herzog per Kopfball (Christian Mothes)
1:1 (71.min) - 1. FC Rodewisch

VfB holt Punkt in Rodewisch

Nach den regnerischen Tagen der letzten Woche war der Platz in Rodewisch nur schlecht bespielbar. Bei jedem Schritt hatte man das Gefühl bis zum Knöchel im Schlamm zu versinken. Und das wurde durch den anhaltenden Regen in der ersten Halbzeit auch nicht besser. Fußballerisch entwickelte sich daher ein wenig ansehnliches Spiel. Beide Team‘s versuchten defensiv nichts anbrennen zu lassen und den Ball möglichst schnell aus den Gefahrenzonen zu befördern. Und so flog der Ball meist hoch und weit. Wurde dann doch mal flach gespielt ging auch gleich die Post ab. Zumindest bei unserem Team. Und so hatte die Rodewischer Defensive alle Hände voll mit Herzog und Müller zu tun und wussten sich oft nur mit Fouls zu helfen. Die erste Gelegenheit für den VfB hatte Tautenhahn auf dem Fuß, doch der Rodewischer Keeper konnte parieren. Es folgte wenig später die dickste Möglichkeit für unser Team durch Cailji. Herzog kommt auf Außen, ohne gefoult zu werden, durch und kann den völlig freistehenden Cailji in der Mitte bedienen. Doch der Ball sprang auf dem miserablen Untergrund kurz vor ihm nochmal so ungünstig auf, das er den Ball nicht richtig traf und ihn übers Tor schoss. Kurz vor der Pause dann eine Chance für Rodewisch doch der Ball findet den Weg neben dem Tor ins Aus.

Nach der Pause machte unser Team dann endlich Nägel mit Köpfen. Einen sauberen Angriff über Ch. Mothes mit der Flanke auf Herzog, vollendet dieser, ohne Chance für den Schlussmann, zur Führung. Nun wollte es der VfB wissen. Zunächst hatte Herzog noch selbst das 2:0 auf dem Kopf, doch der Ball ging knapp am langen Pfosten ins Aus. Wenig Später hatten die Hausherren erneut Glück als die VfB-Offensive den Ball im Gestocher nicht im Tor unterbringen konnte. Danach schienen die Kräfte beim VfB langsam weniger zu werden. Zumindest kam man mit laufender Spielzeit immer schwieriger in die Zweikämpfe und schenkte somit dem Gegner zu viel Platz im Zentrum. Und so kam der Gastgeber zu Chancen und letztlich auch zum Ausgleich. Nach einem Einwurf konnte sich ein Rodewischer Spieler im Strafraum durchsetzen und aus Spitzem Winkel einnetzten. Und so blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Kurz vor Schluss kam dann auch unser Team wieder mehr aus der eigenen Hälfte raus. Und so wurde es in der letzten Spielminute nochmal knapp für die Gastgeber. Nach einem langen Freistoß in den Rodewischer Strafraum behauptet Herzog den Ball und kann nur durch ein „beherztes Zupacken“ vom Torschuss abgehalten werden. Doch der gut pfeifende Schiedsrichter Heinz wollte sich diesen Schuh dann wohl nicht mehr anziehen und pfiff pünktlich zum Feierabend.


Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!