VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 15.ST (2016/2017)

VfB Auerbach 1906 II   VfB Lengenfeld 1908
VfB Auerbach 1906 II 3 : 0 VfB Lengenfeld 1908
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   15.ST   ::   04.03.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Pierre Tautenhahn, Sebastian Weichold

Zuschauer

43

Torfolge

1:0 (3.min) - VfB Auerbach 1906 II per Freistoss
2:0 (31.min) - VfB Auerbach 1906 II
3:0 (67.min) - VfB Auerbach 1906 II

VfB verliert in Auerbach

Bei Frühlingshaftem Wetter sollten für unser Team die Punktspiele, im aktuellen Jahr, bei der zweiten Vertretung des VfB Auerbach beginnen. Wirklich Frühlingshaft war jedoch nur das Wetter. Was die Zuschauer auf dem Platz zu sehen bekamen war dagegen nichts Herzerwärmendes. Beide Mannschaften präsentierten sich nicht unbedingt Vogtlandligatauglich, wobei dies bei den Hausherren sicher Personalbedingt war. Unser Team passte sich dem vollkommen an und konnte in keiner Phase des Spiel’s den sich, in der eigenen Hälfte, bietenden Raum für gefährliche Spieleröffnungen nutzen. Die Gastgeber standen sehr Tief in der eigenen Hälfte, nur Hampf bildete quasi den Fels in der Brandung und konnte immer wieder die weiten Abschläge des Auerbacher Keepers behaupten bzw. auf die Außen und in die Spitze verteilen. Ein zugegeben einfacher Fußball, der unser Team an diesem Nachmittag allerdings vor größte Schwierigkeiten stellte. Dazu kam noch, das Auerbach aus letztendlich eher ungefährlichen Szenen 3 Tore erzielen konnte. Schon nach 3 Minuten fiel die Führung nach einem Freistoß aus spitzem Winkel, der knapp an allen Vorbei ins kurze Eck fiel. Beim 2:0 verpasste erst ein Stürmer vorm Tor, doch unsere Defensive bekam den Ball nicht geklärt und am langen Pfosten konnte ein weiterer Auerbacher einschieben. Das dritte Tor war dann sinnbildlich für die gezeigte Leistung, ein Auerbacher kreuzte mit einem Lengenfelder knapp vorm Strafraum den Laufweg und kam zu Fall. Und plötzlich hörten alle auf zu spielen und warteten auf den Pfiff des Schiedsrichters, sodass Hampf unbedrängt abschließen konnte und sein „Kullerball“ neben den Pfosten ins Tor ging.
Bis zum Schluss versuchte unser Team zwar nochmal alles aber an diesem Tag sollte keine Gefahr entstehen. Damit stand eine unnötige aber letztendlich völlig verdiente Niederlage.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!