VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 9.ST (2016/2017)

BSV 53 Irfersgrün   VfB Lengenfeld 1908
BSV 53 Irfersgrün 2 : 0 VfB Lengenfeld 1908
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   9.ST   ::   23.10.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Pierre Tautenhahn, Patrick Rudolph, Martin Mothes

Gelb-Rote Karten

Martin Rahmig (83.Minute)

Zuschauer

172

Torfolge

1:0 (24.min) - BSV 53 Irfersgrün per Elfmeter
2:0 (90+1.min) - BSV 53 Irfersgrün

VfB verliert fußballerisch gutes Derby in Irfersgrün

Am 9. Spieltag stand das Derby gegen Irfersgrün auf dem Plan. Aufgrund der baulichen Situation rund um den heimischen Kunstrasen musste das Spiel im Laufe der Woche gedreht werden und wurde deshalb in Irfersgrün angepfiffen. Nach den Ergebnissen in der Vogtlandliga am Vortag war für beide Mannschaften klar das ein Dreier enorm wichtig ist um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten. 

Unser Team kam klar besser ins Spiel und dominierte die ersten 24. Minuten richtig gut das Spielgeschehen. Von den Gastgebern kam in dieser Phase recht wenig. Vor allem durch einen Pfostentreffer und einen nicht geahntes Foul im Strafraum des Gegners hatte unser Team normaler weise das 1:0 mehr als verdient. Doch Fußball birgt halt so seine Überraschungen und läuft meist alles andere als nach Plan und so kam Irfersgrün durch einen Elfmeter, der diesmal dann doch gegeben wurde, zur Führung. Dies wiederum warf unser Team völlig aus der Partie. Bis zur Pause lief dann nicht mehr viel zusammen. Irfersgrün war nun vor allem durch Konter gefährlich, doch sie konnten nichts zählbares erzielen. Nach der Pause versuchte unser Team den Ausgleich zu erzielen und kam wieder besser ins Spiel. Der Gegner konzentrierte sich immer mehr auf die Defensive und versuchte sein Glück weiter in Kontern, allerdings waren diese nun weniger Gefährlich als noch vor der Pause. Die größte Chance auf den Ausgleich hatte dann Müller auf den Fuß, der den Irfersgrüner Torwart mit einem Weitschuss mächtig in Schwierigkeiten brachte, doch er konnte den Schuss noch halten. Vor allem bei Standards war unser Team letztendlich viel zu harmlos. Und so musste Trainer Sachs nochmal alles versuchen und machte hinten auf. Dies brachte Irfersgrün dann in der Nachspielzeit noch die Chance auf die Entscheidung, Welche sie auch nutzten und auf 2:0 erhöhten. Zuvor hatte Rahmig noch, wegen wiederholtem Foulspiel, Gelb-Rot gesehen. 

Damit ging der Sieg, in einem rassigen Derby, an die Gastgeber, wobei der „Unparteiische“ letztlich den Weg zum Sieg mit der unterschiedlichen Bewertung gleichartiger Vergehen ebnete, aus Sicht der Gäste leider nicht zum ersten Mal. 


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!