VfB Lengenfeld 1908 e.V.

E-Junioren U10 : Spielbericht Platzierungsrunde, 9.ST (2016/2017)

VfB Lengenfeld 1908 II   FSV 1990 Klingenthal
VfB Lengenfeld 1908 II 2 : 5 FSV 1990 Klingenthal
(2 : 1)
E-Junioren U10   ::   Platzierungsrunde   ::   9.ST   ::   27.05.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Finn Preßler, Ben Höpner

Assists

Finn Preßler, Ben Höpner

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (4.min) - FSV 1990 Klingenthal
1:1 (11.min) - Ben Höpner per Kopfball (Finn Preßler)
2:1 (19.min) - Finn Preßler (Ben Höpner)
2:2 (29.min) - FSV 1990 Klingenthal
2:3 (43.min) - FSV 1990 Klingenthal
2:4 (47.min) - FSV 1990 Klingenthal
2:5 (48.min) - FSV 1990 Klingenthal

E-U10 mit erster Heimniederlage

Vorletzter Spieltag in der Platzierungsrunde und zu Gast war der Erste aus Klingenthal. Als besondere Vorbereitung auf dieses Spiel nahm unsere E-U10 dazu am Vortag an einem Turnier in Reichenbach teil. Der „Sebastian Rößler Cup wurde vom Reichenbacher FC zur Erinnerung an einen leider verstorbenen Jugendtrainer ausgerichtet. Wirklich sehr gut organisiert und mit einem starken Starterfeld (FSV Zwickau, Erzgebirge AUE) konnten sich unsere Jungs beweisen. Am Ende landeten wir auf dem 3. Platz mit zwei knappen Niederlagen gegen Aue (2:3) und Zwickau (2:4) und einem Sieg gegen Reichenbach (3:0). 

 

Nun aber zum Punktspiel. Bei frühsommerlichen Temperaturen wollten wir auf unserem Kunstrasen weiter ungeschlagen bleiben und gegen Klingenthal nichts her schenken. Noch etwas verschlafen lagen wir dann in Minute 4 aber erst einmal mit 1:0 hinten. Der Gegner hatte zu viel Platz und nutzte diesen prompt. Bis zur Pause sollten wir dann aber mehr aufdrehen und das Spiel drehen. Zunächst war es Ben per Kopf nach einer Ecke von Finn der den Ausgleich markieren konnte. Und auch nach diesem Treffer wurden wir immer wieder durch unsere Ecken gefährlich. Doch es fehlte meist noch eine Fußspitzenlänge um die Kugel über die Linie drücken zu können. In der 19. Minute war es dann eine lange Spieleröffnung von Hanna, die Ben auf Finn weiter leiten konnte und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und sorgte für die Führung. 

Nach der Pause hatte Tim dann die riesige Chance die Führung auszubauen. Doch allein aufs Tor gehend verzieht er deutlich. Die Strafe sollte prompt folgen, unsere Abwehr konnte einen hohen Ball nicht gleich klären, sodass ein Gegner an den Ball kam und seinen Mitspieler auf die Reise schickte, dieser umkurvte Hanna und glich aus. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel, doch gefährlich konnten wir nach vorn dennoch nur selten werden. Viel zu oft verstolperten wir den Ball oder machten uns das Leben selber schwer. Als der Gegner dann in der 49. Minute zur Führung kam, konnten wir nichts mehr entgegensetzen und verloren noch 2:5. 

 

Eine Niederlage die vermeidbar war und sicher auch zu hoch ausfiel. Doch wir konnten uns an diesem Tag einfach nicht für unseren Aufwand belohnen und vergaben zu viele Chancen.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!