VfB Lengenfeld 1908 e.V.

E-Junioren U10 : Spielbericht Platzierungsrunde, 8.ST (2016/2017)

Blau-Weiß Rebesgrün   VfB Lengenfeld 1908 II
Blau-Weiß Rebesgrün 5 : 3 VfB Lengenfeld 1908 II
(3 : 2)
E-Junioren U10   ::   Platzierungsrunde   ::   8.ST   ::   20.05.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Tim Wagner, Finn Preßler

Assists

2x Ben Höpner, Luca Pusch

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (6.min) - Tim Wagner (Ben Höpner)
1:1 (8.min) - Blau-Weiß Rebesgrün
2:1 (11.min) - Blau-Weiß Rebesgrün
2:2 (22.min) - Tim Wagner (Luca Pusch)
3:2 (24.min) - Blau-Weiß Rebesgrün
4:2 (33.min) - Blau-Weiß Rebesgrün
4:3 (38.min) - Finn Preßler (Ben Höpner)
5:3 (47.min) - Blau-Weiß Rebesgrün

E-U10 unterliegt in Rebesgrün

Am 8. Spieltag ging es für unsere E-U10 mal wieder auswärts ran. Nach dem guten Auftritt aus der Vorwoche und dem daraus resultierenden 2:0 Sieg im Rücken wollten wir nun auch endlich Auswärts den Bock umstoßen. 

 

Bereits nach 6 Minuten stellte Tim, nach Vorarbeit von Ben, mit einem satten Schuss die 1:0 Führung her. Wir waren also von Beginn an hellwach im Spiel. Der Gegner, durchweg mit großen Spielern bestückt, versteckte sich allerdings nicht und kam bereits 2 Minuten nach der Führung zum Ausgleich. Dabei standen wir in der Defensive zu weit von den Leuten weg. Nach einem weiteren Fehler in der Abwehr erhöhten die Gastgeber dann auch noch auf 2:1. Doch wir hielten dagegen und kamen auch zu Chancen. Der Lohn war das 2:2 erneut durch Tim, diesmal war ein abgewehrter Schuss von Luca vorangegangen. Minute 23 beinhaltete dann sicherlich eine Szene, die das Spiel in die entscheidende Bahn mit lenkte. Finn kann sich auf Außen gut durchsetzen und dribbelt durch den Strafraum, dabei wird er von seinem Gegenspieler durch ein Foul zum Straucheln gebracht und kann damit die sich bietende Chance nicht nutzen. Doch anstatt auf Strafstoß zu entscheiden, lies der Schiri zur Verwunderung Aller einfach weiter laufen. 

Als wäre das nicht schon bitter genug, erzielte Rebesgrün im direkten Gegenzug auch noch das 3:2. Was wäre wenn … zählt nicht, schließlich hatten wir es noch selbst in der Hand, auch wenn so eine Szene den Jungs sicher nachhängt. Zunächst schien sich aber die Wut über diese Entscheidung in ihnen breit zu machen, denn bis zur Pause hatten wir plötzlich noch 2-3 Gelegenheiten, wobei die Größte durch Ben, ein Kopfball nach einer Ecke war, der knapp vorbei ging. 

 

Nach der Pause ließ es die Heimmannschaft etwas ruhiger angehen und versuchte durch schnelle Gegenstöße zum Erfolg zu kommen. Um dies für das eigene Offensivspiel zu nutzen, waren unsere Zuspiele an diesem Tag allerdings zu ungenau. Wir taten uns schwer mit dem Rasenplatz, der die Bälle langsam machte. Als in der 37 Minuten ein Ballverlust aus einem eigenen Einwurf für uns zum 4:2 führte, schienen die Messen gelesen. Man merkte unserem Team nun allmählich die Erschöpfung an, die das doch relativ hohe Tempo mit sich brachte. Doch wir gaben nicht auf und kamen zu einem Pfostentreffer durch Finn. Besser machte er es dann eine Minute später mit dem Anschlusstreffer, diesmal wieder Ben mit der Vorarbeit. Nun wurde es nochmal eng und wir versuchten alles nach vorn, doch mit jeder Aktion wurden wir wieder ungefährlicher. Das 5:3, 3 Minuten vor Schluss, besiegelte dann die Niederlage.

 

Ein Spiel in dem wir nicht schlechter als der Gegner waren, aber unsere Fehler eben eiskalt bestraft wurden und wir zudem durch eine grobe Fehlentscheidung benachteiligt wurden, in einer Phase in der die eventuelle Führung für uns dem Spiel auch eine ganz andere Richtung hätte geben können.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!