VfB Lengenfeld 1908 e.V.

F-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse Staffel 4, 2.ST (2015/2016)

VfB Auerbach 1906   VfB Lengenfeld 1908
VfB Auerbach 1906 2 : 7 VfB Lengenfeld 1908
(0 : 3)
F-Junioren   ::   1. Kreisklasse Staffel 4   ::   2.ST   ::   01.09.2015 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Finn Preßler, 2x Luca Pusch, Mattis Milek, Ben Höpner

Assists

2x Ben Höpner, Paul Otto Pester, Finn Preßler

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (1.min) - Luca Pusch
0:2 (11.min) - VfB Auerbach 1906 (Eigentor)
0:3 (20.min) - Mattis Milek (Paul Otto Pester)
0:4 (25.min) - Finn Preßler (Ben Höpner)
0:5 (27.min) - Ben Höpner (Finn Preßler)
0:6 (28.min) - Finn Preßler
0:7 (30.min) - Luca Pusch (Ben Höpner)
1:7 (34.min) - VfB Auerbach 1906 per Elfmeter
2:7 (36.min) - VfB Auerbach 1906

F-Jugend auch im zweiten Spiel erfolgreich

Aufgrund unseres geplanten Trainigslager‘s am kommenden Wochenende wurde unser 2. Punktspiel gegen den VfB Auerbach bereits vorgezogen und wir spielten, noch etwas ungewohnt, unter der Woche. Bei regnerischem, aber dennoch warmem, Wetter spielten wir bei unserem Gegner in Auerbach auf einem Kunstrasenplatz. Dieses Geläuf war uns ja schon vom Turnier in Plauen bekannt, bei dem wir vor zwei Wochen mitgespielt hatten. Trotzdem taten wir uns das gesamt Spiel über, sehr schwer mit dem Untergrund. Trotz tausendfachem Daraufhinweisen der Trainer: „Haltet den Ball erst an, der wird sonst zu schnell“, „Legt euch den Ball nicht zu weit vor“, „spielt den Ball lieber zum Mitspieler“ … machten wir natürlich das Gegenteil und somit uns das Leben schwerer. ABER! Unsere Jungs lieferten trotzdem ein gutes Spiel ab und ließen dem Gegner kaum Chancen, zumindest bis Mitte der zweiten Halbzeit ließen wir eigentlich nichts anbrennen. Bereits in der ersten Minute gingen wir in Führung. Luca nutzte einen Abpraller. Dann taten wir uns schwer, Einige dachten nun es geht von allein und vor allem ohne jeglichen Zweikampf. Und so störten wir den Gegner nicht energisch genug und konnten keine Bälle gewinnen. Dazu kam das bereits genannte Problem mit dem schnellen Ball auf Kunstrasen. Erst nach kräftiger Hilfe vom Gegner und einem unglücklichen Eigentor nach einer Ecke führten wir nach 11 Minuten mit 2:0. Und auch bis zum 3:0 dauerte es gefühlt eine Ewigkeit, bis mal wieder ein gescheiter Abschluss zu sehen war. Dabei legte Paul mit guter Übersicht quer auf Mattis, welcher mit einem strammen Schuss das 3:0 erzielte. Wir hatten aber auch noch 2-3 Situationen, wo wir hätten nur einen Fuß an den, vorm freien Tor vorbeikullernden, Ball bringen müssen. Doch es fehlte die nötige Wachsamkeit.
Nach einem kleinen Wachrütteln unserer beiden Stürmer Ben und Finn in der Pause, zeigten diese auch prompt eine Reaktion. Und so folgten 10 richtig gute Minuten in Hälfte 2 in denen wir auf 7:0 erhöhten. Erst Ben mit dem diagonalen Pass auf Finn und dann das Gleiche umgedreht. Danach wiederum Finn nach einem Abpraller zum 6:0 und das 7:0 durch Luca nach einer erneuten Querlage von Ben. Nun nutzen wir auch endlich mal unsere Chancen. Nach dem wir Trainer dann etwas durch wechselten um Allen ihre wohlverdiente „Durch schnauf-Phase“ zu geben, stockte unser Spiel nach vorn und der Gegner kam zu Chancen. Dabei konnten Sie das 7:1 durch einen 9-Meter und den 7:2 Endstand durch ein gut herausgespieltes Tor erzielen. Unsere sonst sehr sattelfeste Abwehr war in dieser Phase etwas zu zögerlich im Zweikampfverhalten.
Damit können wir nun beruhigt mit zwei Siegen auf dem Konto ins Trainingslager fahren und uns mit viel Spaß, Spiel und jeder Menge Abwechslung auf die nächsten Spiele vorbereiten. Denn schon am kommenden Dienstag geht es im nächsten Punktspiel gegen Reumtengrün.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!