VfB Lengenfeld 1908 e.V.

VfB Lengenfeld scheitert in starker Gruppe

Mitglied der Redaktion, 07.01.2020

VfB Lengenfeld scheitert in starker Gruppe

Der SV Merkur Oelsnitz und die SG Jößnitz haben sich am Sonntag vor 509 Zuschauern in der Plauener Sporthalle an der Wieprechtstraße die Endrundentickets gesichert. Das Landesklasse-Team aus Oelsnitz gewann alle fünf Partien. Im ersten Match traf es gegen Jößnitz auf mächtig Gegenwehr. Nie im Rückstand, kassierten die Oelsnitzer in Unterzahl das 3:3 in der vorletzten Minute, um durch Hofmann acht Sekunden vor dem Ende doch das Siegtor zu schießen. Hofmann mit sechs Treffern und Zenner mit fünf waren die besten Torschützen der Oelsnitzer. Nach dem deutlichen 4:1 über Stahlbau Plauen reichte es gegen Concordia Plauen zu einem knappen 3:2. Als Lengenfeld 4:0 besiegt wurde, war das Weiterkommen klar. Ein ungefährdetes 3:0 über Treuen macht die Oelsnitzer zu einem Endrundenfavoriten.

Die Jößnitzer zeigten sich von der Auftaktniederlage schnell erholt und besiegten Treuen im Duell zweier Vogtlandligisten 4:1. Der Treuener Weiß musste wegen Meckerns knapp 90 Sekunden vor dem Ende auf die Strafbank. Hirsch machte danach alles klar. Mit seinen Toren gegen Lengenfeld und Stahlbau Plauen schraubte er sein Konto auf 15 Treffer. Gestern traf er allein achtmal in der Zwischenrunde.Der hoch gehandelte Vogtlandliga-Spitzenreiter Treuen startete mit einem 4:1 über Lengenfeld. Nach der Niederlage gegen Jößnitz verlor Treuen aber auch gegen Stahlbau (3:4). Bei Stand von 3:1 musste Mierendorf für zwei Minuten vom Feld. Beranek und Bär trafen in Überzahl zum Ausgleich. Treuens Dolle wurde wegen Zeitspiels auf die Strafbank geschickt, und Stahlbau machte alles klar. Beim 4:3 über Concordia erhöhte Dolle sein Torkonto an diesem Tag auf sechs. Sein Tor zum 4:1 war der 800. Turniertreffer.Vogtlandklasse-Vertreter Stahlbau verpasste die Chance auf das Weiterkommen im 0:3 verlorenen Duell mit Jößnitz. Während Lengenfeld mit zwei Siegen den fünften Platz belegte, ging Concordia – beide ebenfalls aus der Vogtlandklasse – fünfmal als Verlierer vom Feld. Ein kurioses Eigentor unterlief Concordias spielendem Torwart Glauß. Sein scharfer Schuss an des Gegners Pfosten


Quelle:VFV








Mitstreiter gesucht!