VFB Lengenfeld 1908 e. V.
Offizielle Homepage

Videokonferenz mit den Vereinen des VFV zur aktuellen Lage im Fußball

Mitglied der Redaktion, 11.04.2021

Videokonferenz mit den Vereinen des VFV zur aktuellen Lage im Fußball

Videokonferenz, Online, Homeoffice, Webinar, Computer

Am Freitag, dem 09. April 2021 führte der Vorstand des VFV mit den Vereinen des VFV eine Videokonferenz über die aktuelle Lage im Fußballsport durch.
Dieser Einladung folgten knapp 60 der 74 Vereine, die im Vogtländischen Fußball-Verband organisiert sind.
Der VFV informierte die Vereine darüber, wie der SFV die notwendige Beendigung der Saison 2020/2021 vorbereitet.
Hierzu zählen folgende Schwerpunkte:

  • Im Landesmaßstab wird der Punktspielbetrieb der Saison 2020/21 in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt
  • Es werden keine Auf- und Absteiger ermittelt – die jeweiligen Staffeln werden in die neue Saison 2021/2022 überführt
  • Sofern Aufsteiger in Spielklassen oberhalb der Landesliga zu ermitteln sind, haben die spielleitenden Ausschüsse einen entsprechenden Modus zu erstellen
  • Sollte das wettkampfmäßige Aufeinandertreffen verschiedener Mannschaften wieder erlaubt sein, könnte bei entsprechender Verordnungslage auf freiwilliger Basis ein organisierter Spielbetrieb starten (Modus ist festzulegen)
  • Den Stadt- und Kreisverbänden wird empfohlen, ähnlich zu verfahren (Punkte 1-3)
  • Die spielleitenden Ausschüsse werden beauftragt, einen entsprechenden Beschlussantrag für die nächste SFV-Vorstandssitzung (17.04.2021) zu erarbeiten. Dieser Antrag ist auf die aktuelle Verordnungslage und etwaige Änderungen der DFB-Spielordnung abzustimmen.
  • Am ehesten durchführbar erscheint derzeit der Landespokal mit Ermittlung eines Starters für den DFB-Pokal 2021/2022

Hierzu liegen den Kreisverbänden und den Vorstandsmitgliedern des SFV entsprechende Beschlussvorlagen vor, die am 17.04.2021 in einer Vorstandssitzung endgültig beschlossen werden sollen.

Da sich die Kreisverbände mit dem SFV einig sind, dass unter den aktuell gegebenen Umständen, eine ordnungsgemäße Absolvierung der Hinrunde nicht möglich ist, werden auch die eigenständigen Stadt- und Kreisverbände diese Beschlüsse in ihren Kreisen umsetzen.

Den Teilnehmern wurden auch die weiteren Schritte für den VFV vorgestellt.

  • Offizielle Einstellung des Spielbetriebes im VFV (Herren, Frauen und Nachwuchs) nach dem 17.04.2021
    -> Beschluss des Vorstandes VFV notwendig
  • Es werden keine Auf- und Absteiger ermittelt – die jeweiligen Staffeln werden in die neue Saison 2021/2022 überführt
  • Keine Prüfung des Nachwuchssolls und SR-Solls für das Spieljahr 2021/2022
  • Sollte das wettkampfmäßige Aufeinandertreffen verschiedener Mannschaften wieder erlaubt sein, könnte bei entsprechender Verordnungslage auf freiwilliger Basis ein organisierter Spielbetrieb (Freundschaftsspiele) starten
  • Sollte die Verfügungslage es im Vogtland erlauben werden die Vogtland-Pokal Wettbewerbe noch absolviert
  • Klärung über den SFV, was mit den verhängten Spielstrafen aus dem Spieljahr 2020/2021 geschieht?
  • Wie und ab wann soll (kann) die Saison 2021/2022 starten?

Mit den Teilnehmern wurden auch alternative Wettbewerbsformen für das kommende Spieljahr diskutiert. Hierzu zählen neben einer bisherigen Hin- und Rückrunde auch:

  • Trennung der Spielklasse nach der Hinrunde in Auf- und Abstiegsrunde
  • kleinere Staffeln in den Spielklassen und danach Platzierungsspiele bzw. Play Offs
    -> Ziel: mit der gleichen Anzahl an Mannschaften die Anzahl der Spieltage optimal zu reduzieren, damit wir für eventuelle Ausfälle noch Nachholtermine haben
  • Früheren Beginn der Saison 2021/2022, wenn es die Verfügungslage ermöglicht
  • und noch einige Punkte mehr

In der abschließenden Diskussionsrunde konnte der VFV einige Fragen der Vereine direkt beantworten, die ihnen bei der ehrenamtlichen Arbeit auf den Nägel brennen. Es waren sich alle einig, dass die aktuelle Saison unter den aktuell geltenden Verordnungen und Beschränkungen nicht fortgeführt werden kann.
Auf Vorschlag der SG Jößnitz waren sich alle Vereine einig, dass der VFV im Namen aller Vereine eine Anfrage an den Landrat des Vogtlandkreises stellen soll. In dieser soll noch einmal deutlich gemacht werden, dass es auch im Vogtland dringend notwendig ist, zumindest den Kindern bis 17 Jahre wieder die Trainingsmöglichkeit einzuräumen. Dies lässt die Corona-Schutzverordnung des Landes Sachsen zu. In vielen Kreisen wurde dies durch die Landkreisverwaltungen bereits inzidenzunabhängig zugelassen. Unsere Vereine haben alle ein bewährtes Hygienekonzept, welches eine Umsetzung des Trainingsbetriebes im Nachwuchs unterstützt.

In der kommenden Woche werden alle Vereine aufgefordert, in einer separaten Abfrage, ihren Standpunkt zu den angesprochenen Punkten zu äußern. Hierbei gibt es auch die Möglichkeit, die Probleme im eigenen Verein anzusprechen bzw. Hilfestellungen durch die Verbände einzufordern.

Wir danken allen ehrenamtlichen Mitstreitern in den Vereinen und im Verband für den unermüdlichen Einsatz für den Fußballsport im Vogtland. Auch wenn die aktuelle Saison abgebrochen werden wird, geht es jetzt schon darum, die neue Saison 2021/2022 bestmöglich vorzubereiten.


Quelle:VFV






Mitstreiter gesucht!