VfB Lengenfeld 1908 e.V.

Ein vom Glück und Zufall bestimmtes Derby

Martin Rahmig, 29.11.2015

Am letzten Spieltag im Kalenderjahr 2015 ging es für den VfB beim Derby im Nachbarort noch einmal um 3 Punkte. Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende in Unterlosa wollte das Team von Trainer Sachs zeigen, dass es sich um einen „Ausrutscher“ handelte. Bei widrigen Wetterverhältnissen und dementsprechend richtig schlechten Platzverhältnissen wurde das Spiel mehr durch den Zufall und das Glück bestimmt. 

Beide Teams hatten so ihre Probleme mit den äußeren Bedingungen und so kamen, wenn überhaupt, nur sehr sporadisch so etwas wie Spielzüge zu Stande.

Zu Spielbeginn setzte sich dabei der VfB etwas mehr in der gegnerischen Hälfte fest und die Gastgeber brachten den Ball nicht von Hinten raus. Doch mit der Zeit wurden auch die Irfersgrüner mutiger und kamen mehr vors Tor des VfB Lengenfeld. Die größte Chance war dabei ein abgefälschter Schuss der auf die Latte knallte und von da ins Aus ging. Unser Team kam 10 Minuten vor der Pause dann noch einmal gefährlicher vors Tor der Gegner, dabei kombinierte sich die Offensive 2-3 mal gut durch die Hintermannschaft der Gastgeber, doch der Torhüter war stets zur Stelle. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

 

Nach der Pause wollte Irfersgrün gleich wie die Feuerwehr los legen, doch der Schuss ging übers Tor. Im Gegenzug war dann der VfB gefährlich, doch auch hier ging der Ball am Kasten vorbei. Und so entwickelte sich allmählich ein Spiel was mit kaum Pausen immer hin und her ging und für beide Teams Chancen brachte. Wobei die deutlichste wohl auf Seiten der Gastgeber lag, als ein Stürmer ziemlich frei vorm Tor den Ball ohne Bedrängnis am Kasten vorbei schob. Zudem hatte die Heimelf auch in Hälfte zwei wieder einen Lattentreffer. Der VfB dagegen konnte sich ein paar mal gut über die Außen durchsetzen, doch entweder gab es keinen Abnehmer vorm Tor oder die Eingaben waren zu ungenau. 

Und so stand am Ende ein aufgrund der Chancenverteilung und -verwertung gerechtes Unentschieden, was aufgrund der äußerlichen Bedingungen wohl eher weniger ansehnlich war.

 

Damit verabschiedet sich der VfB auf Platz 6 mit 23 Punkten in die Winterpause und kam dem Ziel „Klassenerhalt“ in der ersten Hälfte der Saison schon ein ganzes Stück näher. Dies hätten zu Beginn der Saison wohl die wenigstens so erwartet.


Quelle:sami

Ein vom Glück und Zufall bestimmtes Derby







Mitstreiter gesucht!