VfB Lengenfeld 1908 e.V.

VfB entscheidet gute Vogtlandliga-Partie für sich.

Martin Rahmig, 08.11.2015

In einem sehenswerten Vogtlandligaspiel setzte sich unser Team bei Auerbach II mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende verdient mit 3:2 durch. Bei bestem Wetter und besten Platzverhältnissen stand am 11. Spieltag einem guten Spiel nichts im Wege. Und auch die beiden Teams zeigten eine ansprechende Leistung mit vielen körperbetonten Szenen, wobei allerdings alles im Rahmen blieb. 

 

Zunächst kamen die Gastgeber besser ins Spiel und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Doch unser Team stand gut und verteidigte die Angriffe ordentlich, sodass es keine 100-Prozentige Chance für Auerbach gab. Da die Heimelf sehr weit hochschob ergaben sich für unser Team Räume für Kontersituationen, sodass sich einige Chancen ergaben, welche allerdings zu harmlos waren. Erst mit tatkräftiger Hilfe der Auerbacher gelang dann der Führungstreffer. Im Gewühl kann die Auerbacher Defensive den Ball nicht richtig klären und versenkt den Ball im eigenen Netz. Nun kam unser Team zunehmend Besser ins Spiel, wobei die Gastgeber nun noch mehr Druck nach vorn ausübten und unser Team schon frühzeitig störte. Dies wiederum vergrößerte die Räume nach Vorn noch mehr und so sollte auch die Chance zum 2:0 eben von diesem Räumen profitieren. Mit einem Pass in die Tiefe hebelte Weiß die Abwehr aus und Herzog konnte sich allein auf und davon machen. Den herauseilenten Torhüter ließ er keine Chance und versenkte den Ball über ihn drüber ins Toreck. Und auch im Anschluss sollte der VfB noch einige Chancen haben, eine davon war ein wunderschöner Freistoß von Herzog, der genau ins Dreiangel wäre, doch der glänzend parierende Torhüter der Auerbacher konnte im Übergreifen den Ball halten. Auf der Gegenseite hatten auch die Gastgeber ihre Chancen, doch sie versiebten es eine davon zu nutzen. Die beste Chance war auch hier ein Freistoß, welcher perfekt gekommen wäre. Doch T. Rudolph war auf der Hut und rettete im Zurückeilen auf der Linie mit dem Kopf. 

 

Nach der Pause ging es wie in Hälfte 1 los, die Gastgeber waren gleich wieder besser im Spiel und drückten unser Team in die eigenen Hälfte. Dabei bewahrte das Alu unser Team 2 mal vor einem Gegentor. Folgerichtig fiel dann auch der Anschlusstreffer. Doch nur 3 Minuten später konnte der VfB durch einen „Laser“-Freistoß von Herzog den alten Abstand wieder herstellen. Mit einem Strahl an Schuss jodelte er den Ball über die Mauer eigentlich ziemlich mittig aufs Tor, allerdings mit einer Wucht die den Ball unhaltbar machte. In Folge war unser Team wieder besser im Spiel und verlegte sich aufs Verteidigen und Kontern. Doch man machte nichts aus den sich bietenden Chancen. Dabei hätte man mindestens noch 3 Tore machen müssen, doch leider versagten die Nerven vorm Tor. Auf der Gegenseite liefen die Auerbacher immer wieder an, doch meist dribbelten sie sich in der gut geordneten VfB-Defensive fest. Erst 4 Minuten vor dem Ende machten die Gastgeber das Spiel mit dem 3:2 Anschlusstreffer nochmal spannend. Doch es sollte nichts mehr anbrennen.

 

Ein spannendes Spiel auf gutem Niveau mit unserem Team als verdienten Sieger, weil wir es besser verstanden eine gesunde Härte ins Spiel einfließen zu lassen und so dem Gegner den Schneid abzukaufen. Damit steht unser Team mit 19 Punkten auf Platz 5 in der Tabelle und kann beruhigt am kommenden Wochenende das Team aus von Stahlbau Plauen im heimischen VfB Stadion empfangen.

 

 

Bild: Quelle Freie Presse (Joachim Thoß)


Quelle:sami

VfB entscheidet gute Vogtlandliga-Partie für sich.







Mitstreiter gesucht!