VfB Lengenfeld 1908 e.V.

D-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse St. 1, 8.ST

Irfersgr/​Hirschfeld   VfB Lengenfeld 1908
Irfersgr/​Hirschfeld 0 : 2 VfB Lengenfeld 1908
(0 : 0)
D-Junioren   ::   1. Kreisklasse St. 1   ::   8.ST   ::   02.11.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Finn Preßler

Assists

Luca Vrecar, Tim Wagner

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (31.min) - Finn Preßler (Tim Wagner)
0:2 (58.min) - Finn Preßler (Luca Vrecar)

Derbysieg

Vergangenen Samstag stand, nach 2 wöchiger Spielpause, das Derby gegen Irfersgrün/Hirschfeld an. Gerade nach diesen längeren, fußballfreien Pausen tat man sich bisher immer recht schwer wieder in Tritt zu kommen. Deshalb trainierten wir auch, unter anderem, am Feiertag um kein blaues Wunder zu erleben. Bei wiedrigen Wetterbedingungen und sehr tiefem Rasenplatz stellten wir uns auf eine kämpferische Partie ein.

Von Beginn an waren wir da und hielten körperlich gut dagegen. An den schwer bespielbaren Platz mussten wir uns erstmal gewöhnen.  Bei den Torabschlüssen versprang der Ball des öfteren oder der letzte Pass kam zu ungenau. Gegenerische Konter fingen wir, vorallem Dank des agilen Mattis, frühzeitig ab, sodass Irfersgrün nur durch Fernschüsse in Richtung unseres Tores gefährlich wurde. Da wir ein, laut Zuschauern, eindeutiges Tor (Ball war komplett hinter der Linie) nicht anerkannt bekamen und Finn in der 29. Minute nur die Latte traf, gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Mit dem besten Spielzug des Tages gingen wir dann direkt nach Wiederbeginn mit 1:0 in Führung. Die nächsten Chancen verab man entweder überhastet, mit etwas Pech oder zielte einfach zu ungenau. Irfersgrün hatte in der 2. Hälfte keine nennenswerten Chancen, hielten aber das Spiel weiterhin offen. Meistens ist es dann ja so, das wenn man vorne nicht trifft, hinten noch kurz vor Schluss ein Tor bekommt. Nicht aber so am Samstag. Die Erlösung für Eltern, Trainer und Zuschauer kam dann endlich in der 58. Minute als Finn nach Zuspiel von Luca V. die Nerven behielt und im Irfersgrüner Kasten einnetzte. Ein hart umkämpfter Sieg der anschließend in der Kabine ordentlich gefeiert wurde.

Kommenden Samstag steht dann schon das nächste Spitzenspiel an. Im heimische Stadion emfangen wir den Tabellenführer aus Reichenbach. Hier gehen wir als Aussenseiter ins Rennen da man das Hinspiel recht klar mit 4:0 verlor. Geschenkt wird hier dem Gegener aber sicherlich nichts.


Quelle: M.P.

Fotos vom Spiel








Mitstreiter gesucht!