VfB Lengenfeld 1908 e.V.

Alte Herren : Spielbericht AH-Freundschaftsspiele

VfB Lengenfeld 1908 AH   FC Schönheide AH
VfB Lengenfeld 1908 AH 9 : 2 FC Schönheide AH
(4 : 1)
Alte Herren   ::   AH-Freundschaftsspiele   ::   27.09.2019 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Mario Preßler, David Leonhardt, Patrick Rudolph, Andreas Will, Thomas Schmutzler, Jan Scharschmidt

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (5.min) - Andreas Will
2:0 (12.min) - FC Schönheide AH (Eigentor)
3:0 (18.min) - Mario Preßler
3:1 (38.min) - FC Schönheide AH
4:1 (42.min) - Mario Preßler
5:1 (52.min) - Thomas Schmutzler
6:1 (61.min) - Mario Preßler
6:2 (67.min) - FC Schönheide AH
7:2 (74.min) - Jan Scharschmidt
8:2 (76.min) - David Leonhardt
9:2 (82.min) - Patrick Rudolph

Die Ü35 und die Mär der 9 Tore

Die Vorzeichen standen recht günstig für unsere Jungs, an diesem leicht regnerischen Freitagabend (27.09.19).
Schönheide hatte schon im Vorfeld durchgestellt, das es personell ziemlich eng aussieht. Um so lobenswerter
das sie mit nur 10 Spielern trotzdem angereist sind. Fairerweise schlüpfte Taute schnell von Rot-Weißer in
die Grün-Weiße Wäsche um zumindest ein zahlenmäßig ausgeglichenes Spiel zu starten.

Wir hingegen konnten, oh welche Wunder bei einem Heimspiel, personell aus den vollen schöpfen und
hatten trotz „Verleihspieler“ immer noch 4 Wechsler auf der Bank.

Die Geschichte nach Anpfiff ist dann recht schnell erzählt, Lengenfeld über 90. Minuten spielbestimmend,
druckvoll, chancenreich und unterband durch ein laufstarkes Mittelfeld die wenigen gegnerischen
Entlastungsversuche. Folgerichtig klapperte es über die gesamte Spieldistanz regelmäßig im
gegnerischen Gehäuse.

Wie oft? Ja darum rankten sich direkt nach Abpfiff schon die Mythen und Legenden. Während Jan noch
auf dem Platz Skalden-gleich das Loblied der „5 Esse-Tore“ (Anmerkung der Redaktion: das hätte einen
Stiefel bedeutet) sang. Ging dies nicht mit der Schützenanzahl und dem vom guten Schiri Polsti vermeldeten
vorläufigen amtlichen Endergebnis von 9:2 auf. Dazu hatte auch Schönheide noch mindestens 1 Eigentor mit
in den Pott geworfen. So wurde denn noch bis in die späte Nacht hinein versucht Licht ins Dunkle der
Schützen, deren Reihenfolge und Trefferanzahl zu bringen – was allerdings mit Fortschreiten der
Striche auf den Bierdeckeln nur immer neue Theorien, denn echte Lösungen bracht. Seis drum gewonnen
haben wir :-) und getroffen haben dabei wohl, auf jeden Fall, also ziemlich sicher: Esse, Schmuz, Jan,
Andreas, Rud, Leo & Schönheide.

Am 11.10 steigt dann das letzte Spiel der 2019’er Runde zu Hause gegen den FSV Treuen.


Quelle: Matt






Mitstreiter gesucht!