VfB Lengenfeld 1908 e.V.

Alte Herren : Spielbericht AH-Freundschaftsspiele

FC Schönheide AH   VfB Lengenfeld 1908 AH
FC Schönheide AH 1 : 4 VfB Lengenfeld 1908 AH
(0 : 3)
Alte Herren   ::   AH-Freundschaftsspiele   ::   28.09.2018 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Jan Scharschmidt, Thomas Schmutzler, Heiko Graupner

Assists

Thomas Schmutzler, Jan Scharschmidt, Helko Günther

Zuschauer

65535

Torfolge

0:1 (12.min) - Jan Scharschmidt (Thomas Schmutzler)
0:2 (22.min) - Heiko Graupner (Jan Scharschmidt)
0:3 (40.min) - Jan Scharschmidt (Helko Günther)
0:4 (56.min) - Thomas Schmutzler
1:4 (71.min) - FC Schönheide AH per Elfmeter

Der Gebirgsschrecken geht um

Sichtlich wohl fühlen sich die Ü35 Männer der VfB scheinbar aktuell sobald man sich
jenseits der 500m über Meeresspiegel hinauswagt. So auch am gestrigen Freitag als das
Schreckgespenst der Bergregion zu Gast in Schönheide war.


Nachdem wir am Donnerstagmorgen eigentlich auf Grund von nur 7 Spielern schon
absagen wollten, standen dann gestern Abend doch 13 Spieler im Kader (so viel zum
Thema nur die Jugend leidet an fortschreitender Unverbindlichkeit ;-)) und die Planung
kostet unsere Organisatoren sicher wieder einige Haare ;-).


Aber zum Spiel, dessen Start etwas holprig verlief, da wir uns in der Konstellation erst einmal
finden mussten und auch Schönheide anfangs ordentlich Druck aufbaute. In der Phase hatten
wir auch etwas das Glück auf unserer Seite, hier nicht in Rückstand zu geraten.
Doch dann stellt Schmuz die Weiche für den VfB-Zug, nach einem schön getimten, langen Zuspiel
läuft der allein auf Torwart zu, sein Schuss wird zwar gehalten, aber im Nachschuss ist Jan zur Stelle
und haut das Ding zur 1:0 Führung rein.

In der 20. dann kurzer Schock auf unserer Seite als Libero Webs mit einer Zerrung verletzt nicht weitermachen kann.
An der Stelle gut wenn man einen Gastspieler wie Brettl aka. Sascha Brettschneider auf der Bank hat. Kurz darauf spielt
unser zweiter Mann vom Dorf, Helko, sehr schön Jan frei. Der geht rechts außen noch an seinem Gegenspieler
vorbei und zieht das Leder von der Grundlinie scharfe vors Tor, wo Heiko nur noch den Fuss hinhalten muss - 2:0.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff klatscht ein Weitschuss von Helko an Latte und wieder steht Jan (Abpraller-Kann-Ich)
goldrichtig und versenkt trocken zur 3:0 Halbzeitführung. Im 2. Durchgang kommt jetzt Waldi als Wechsler für
Taute ins Spiel. Heiko rutscht dafür auf die Libero-Position und Brettl geht etwas weiter nach vorne.

Die Spielentscheidung macht der Dosenöffner Schmuz dann wieder selbst, als er nach einem schönen Solo
mit Links ins kurze Eck vollendet - 4:0. Damit war das Spiel durch auch wenn die Heimmannschaft, vom
Schiri dann noch ein Elfergeschenk hingelegt bekommt. Damit Endstand 1:4 egal Hauptsache weiteram
Schreckensmythos gearbeitet :-).


Quelle: Matthias Böttger
Zurück






Mitstreiter gesucht!